Dieser Inhalt benötigt den Adobe Flash Player. Diesen können Sie unter http://www.adobe.com/go/getflashplayer kostenlos herunterladen.
descriptionGrafik: Brustkorb
Asthma ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung der Atemwege. Wiederholte Anfälle von Atemnot und Husten sind ihre typischen Symptome.
descriptionGrafik: Blutstrom
Die Stoffwechselerkrankung Diabetes mellitus nimmt zu: Rund jeder zehnte Deutsche ist bereits betroffen. Doch viele wissen nichts davon und leben mit einer „Zeitbombe“.
descriptionMann niest ins Taschentuch
Sie sind meist ungefährlich, aber lästig: Oft schlagen Erkältungen mehrmals im Jahr zu – denn die Viren breiten sich beim Sprechen oder per Händedruck aus.
descriptionLavendel
Das Heilpflanzen-ABC reicht von Aloe bis Wermut. Nicht alle Kräuter sind harmlos – wichtig sind daher genaue Informationen zu Wechsel- und Nebenwirkungen.
Montag bis Freitag
09:00 – 20:00 Uhr

Samstag
09:00 – 18:00 Uhr


Apotheke im PEP
Gerichtswiesen 39
04668 Grimma
  • Schriftgröße normal
  • Schriftgröße mittel
  • Schriftgröße maximal

Herzlich willkommen auf unserer Website der Apotheke im PEP.

Hier erhalten Sie alle aktuellen und wichtigen Informationen über Angebote, Termine und Aktionen in unserer Apotheke.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserer Website. Wir hoffen Ihnen viele Informationen über uns geben zu können und sind über neue Anregungen, Lob, aber auch Kritik sehr dankbar. 


Ihr Team der Apotheke im PEP Grimma



Asthma bronchiale: Medikamente richtig anwenden

Etwa zehn Prozent der Kinder und fünf Prozent aller Erwachsenen leiden an Asthma, einer chronisch entzündlichen Erkrankung der Atemwege. Medikamente können die Beschwerden lindern – jedoch nur bei korrekter Anwendung. Wie Sie Asthmasprays richtig nutzen, darüber beraten wir Sie gerne bei uns in der Apotheke.

Asthmaerkrankungen und die damit verbundene Kurzatmigkeit – teilweise bis hin zu einer bedrohlichen Atemnot – stellen für Betroffene eine deutliche Einschränkung im täglichen Leben dar. Asthma ist eine chronisch entzündliche Erkrankung der Atemwege und kommt in beinahe allen Altersgruppen vor – jedoch sind mit etwa zehn Prozent verstärkt Kinder betroffen. Beim Rest der Bevölkerung geht man von fünf Prozent Erkrankten aus.

Wer unter Allergien wie Heuschnupfen leidet, hat auch ein höheres Risiko für Asthma. Arzneimittel zum Inhalieren sind für Betroffene häufig das Mittel der Wahl, da die Wirkstoffe so bis direkt in die Lunge gelangen können. Damit solche Asthmasprays richtig wirken können, ist es jedoch wichtig, dass sie richtig angewendet werden.

Unterschiedliche Anwendung
Es werden zwei unterschiedliche Spraysysteme unterschieden: „Es gibt die Dosieraerosole und Pulverinhalatoren. Bei den Dosieraerosolen wird ein Sprühstoß des Medikaments ausgelöst, der fast gleichzeitig eingeatmet wird. Bei den Pulverinhalatoren wird durch Drehen eine vorbestimmte Menge des Wirkstoffs in Pulverform bereitgestellt. Mit einem ziehenden Einatmen wird das Medikament dann inhaliert. Insgesamt gibt es über 20 Modelle an Asthmamedikamenten, die jeweils auch in der Anwendung leicht unterschiedlich sind“, erklärt Christoph Gulde vom Landesapothekerverband Baden-Württemberg.

Für Patienten ist es deshalb wichtig, sich in der Apotheke das System noch einmal genau erklären zu lassen. „Studien haben gezeigt, dass zwischen 50 und 80 Prozent aller Patienten Fehler bei der Anwendung ihrer Asthmamedikamente machen. Dadurch kann es zu unterschiedlichen Folgen kommen: Der Patient nimmt zu wenig oder zu viel Wirkstoff auf, entsprechend steigt dann der Medikamentenverbrauch. Bei Unterdosierung kann es zu häufigeren Asthmaattacken kommen, die im schlimmsten Fall auch zu vermehrten Klinikeinweisungen führen können. Auch Nebenwirkungen wie Pilzinfektionen im Mund treten bei falscher Anwendung von Asthmasprays mit Kortison verstärkt auf. Wer sein Asthmamedikament nicht richtig einnimmt, der leidet mehr an seinen Symptomen und büßt viel an Lebensqualität ein“, so Gulde.

Mehr zum Thema Asthma.

Wie Sie Asthmamedikamente richtig anwenden, erfahren Sie auch bei uns in der Apotheke.

Quelle:
Landesapothekerverband Baden-Württemberg: Atmen ist Leben: Asthma-Patienten brauchen Beratung




Lust auf Leben trotz Diabetes  

Auch 2016 freuen wir uns,
unseren Diabetikern wieder interessante
Beratungstage mit Frau Kupsch anbieten zu können.
Sie haben fragen zu Ihrem hba1c Wert?
Sie benötigen Tipps für die Bedienung
Ihres Zuckermeßgerätes?
Sie benötigen einen Ansprechpartner
für Ihre Arzneimittel?
Wir freuen uns auf Sie und helfen ihnen gern!


Ihr Team der Apotheke im PEP
Asthmaspray
© Thinkstock
Korrekte Anwendung: Nur wenn ein Asthmaspray richtig genutzt wird, kann es optimal wirken.