Dieser Inhalt benötigt den Adobe Flash Player. Diesen können Sie unter http://www.adobe.com/go/getflashplayer kostenlos herunterladen.
descriptionFüsse auf Waage
Wer zu viel oder falsch isst, wird dick. Übergewicht ist nicht nur ein kosmetisches Problem. Vor allem die gesundheitlichen Folgen sind fatal.
descriptionGrafik: Blutstrom
Die Stoffwechselerkrankung Diabetes mellitus nimmt zu: Rund jeder zehnte Deutsche ist bereits betroffen. Doch viele wissen nichts davon und leben mit einer „Zeitbombe“.
descriptionMann niest ins Taschentuch
Sie sind ungefährlich, aber extrem lästig. Erkältungen schlagen mehrmals im Jahr zu – denn ihre Viren breiten sich bereits beim Sprechen oder per Händedruck aus.
descriptionLavendel
Das Heilpflanzen-ABC reicht von Aloe bis Wermut. Nicht alle Kräuter sind harmlos – wichtig sind daher genaue Informationen zu Wechsel- und Nebenwirkungen.
Montag bis Freitag
09:00 – 20:00 Uhr

Samstag
09:00 – 18:00 Uhr


Apotheke im PEP
Gerichtswiesen 39
04668 Grimma
  • Schriftgröße normal
  • Schriftgröße mittel
  • Schriftgröße maximal

Herzlich willkommen auf unserer Website der Apotheke im PEP.

Hier erhalten Sie alle aktuellen und wichtigen Informationen über Angebote, Termine und Aktionen in unserer Apotheke.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserer Website. Wir hoffen Ihnen viele Informationen über uns geben zu können und sind über neue Anregungen, Lob, aber auch Kritik sehr dankbar. 


Ihr Team der Apotheke im PEP Grimma



Abnehmen: warum eigentlich?

Wenn der Hosenbund zwickt, der Pullover spannt und das Treppensteigen immer schwerer wird, wissen wir: Wir sollten abnehmen. Und das vor allem unserer Gesundheit zuliebe – denn Übergewicht kann krank machen. Wie Sie gesund abnehmen und so Folgekrankheiten vorbeugen.

Übergewicht und seine Folgen

Übergewicht ist ein Risikofaktor für viele Krankheiten. Dazu zählen: Diabetes mellitus, Bluthochdruck, Arteriosklerose oder gefäßbedingte Herzkrankheiten wie Herzinfarkt und Schlaganfall. Außerdem kommt es schneller zu Verschleißerscheinungen der Gelenke, die durch hohes Gewicht stark beansprucht werden. Wer abnimmt, kann Folgeerkrankungen vorbeugen und seine Gelenke entlasten.

Abnehmen – aber wie?

Low-Carb, FDH („Friss die Hälfte“) oder Trennkost – Methoden zum Abnehmen gibt es viele. So unterschiedlich sie sind, eines haben sie gemeinsam: das Kaloriendefizit am Ende des Tages. Denn abnehmen können Sie nur, wenn Sie weniger Kalorien zu sich nehmen, als Sie verbrauchen. Um ein Kilogramm körpereigenes Fettgewebe zu verlieren, müssen Sie 7.000 Kilokalorien (kcal) einsparen. Dabei ist es zunächst unerheblich, ob Sie das Kaloriendefizit erreichen, weil Sie weniger oder kalorienarme Produkte essen.

Die richtigen Lebensmittel

Wer gesund abnehmen und das Gewicht langfristig halten möchte, sollte allerdings seine Ernährungsgewohnheiten umstellen. Eine optimale Ernährung ist eine fettarme, ausgewogene und vollwertige Mischkost. Meiden sollten Sie schnell verwertbare Zucker, die beispielsweise in Süßigkeiten oder Weißmehlprodukten stecken. Der Grund: Nach dem Verzehr, steigt der Blutzuckerspiegel sehr schnell, wodurch das Hormon Insulin verstärkt freigesetzt wird. Insulin sorgt dafür, dass alle verwertbaren Nährstoffe zu den Muskelzellen transportiert oder in Fett umgewandelt werden. Gleichzeitig blockiert Insulin auch den Fettabbau. Achten Sie daher darauf, dass Sie Kohlenhydrate essen, die den Blutzucker nur langsam ansteigen lassen wie Kartoffeln, Reis oder Vollkornprodukte.

Warum Sport beim Abnehmen so wichtig ist

Wer zusätzlich zu einer gesunden, kalorienarmen Ernährung Sport treibt, wird wahrscheinlich schneller abnehmen. Denn Sport erhöht den Energieverbrauch. Schon drei Mal wöchentlich eine Stunde Walking verbraucht zirka 1.000 kcal pro Woche zusätzlich. Außerdem: Sport macht gute Laune, denn durch die Bewegung werden Glückshormone freigesetzt. Und das ist beim Abnehmen unerlässlich.

Unterstützung aus der Apotheke

Um Ihnen das Abnehmen zu erleichtern, gibt es Hilfe aus der Apotheke. Zum Beispiel Sättigungskapseln. Sie enthalten Stoffe, die im Magen aufquellen, wodurch Sie länger satt bleiben. Eine weitere Möglichkeit sind sogenannte Formula-Diäten, bei denen Mahlzeiten durch Nährstoffgetränke ergänzt oder ersetzt werden. Beide Produkte sind vor allem zu Beginn hilfreich, denn damit können Sie schnell Abnehmerfolge erzielen und Ihre Motivation bleibt erhalten.

Weitere Informationen zum gesunden Abnehmen und welche unterstützenden Mitteln für Ihre Bedürfnisse und Ziele am besten geeignet sind – darüber beraten wir Sie gern bei uns in der Apotheke.

Mehr zum Thema Übergewicht.


Mehr zum Thema Ernährung.



Lust auf Leben trotz Diabetes  

Auch 2017 freuen wir uns,
unseren Diabetikern wieder interessante
Beratungstage mit Frau Kupsch anbieten zu können.
Sie haben fragen zu Ihrem hba1c Wert?
Sie benötigen Tipps für die Bedienung
Ihres Zuckermeßgerätes?
Sie benötigen einen Ansprechpartner
für Ihre Arzneimittel?
Wir freuen uns auf Sie und helfen ihnen gern!


Ihr Team der Apotheke im PEP
Salat
© Thinkstock
Gesunde Ernährung: Fettarme, ausgewogene und vollwertige Mischkost eignet sich besonders, um Gewicht zu verlieren.