Dieser Inhalt benötigt den Adobe Flash Player. Diesen können Sie unter http://www.adobe.com/go/getflashplayer kostenlos herunterladen.
  • Schriftgröße normal
  • Schriftgröße mittel
  • Schriftgröße maximal

Beratungsthema

Wieso ist Alkohol in so vielen Arzneimitteln enthalten?
  • er dient der Konservierung und Stabilisierung von Pflanzenauszügen
  • er ist oft die einzige Möglichkeit Wirkstoffe, in genügender Menge aus Pflanzen zu gewinnen
  • er fördert die Aufnahme von Wirkstoffen durch die Schleimhaut – besonders bei homöopathischen Mitteln sehr wichtig

Ist Alkohol gefährlich für mein Kind?
  • n e i n, denn Alkohol wird in der Leber relativ schnell durch Enzyme abgebaut, das gilt auch für Kinder, z. B. 3 x 12 Tropfen eines Arzneimittels mit ca. 50 Vol.-% Alkoholgehalt hat ein dreijähriges Kind in rund fünf Minuten abgebaut
  • Experten sind sich einig, dass solche geringen Konzentrationen für kurze Zeit ungefährlich sind, als Vergleich: Apfelsaft oder auch Brot enthalten, spätestens durch die Vergärung im Magen, eine nachweisbare Menge Alkohol (in 100 ml Apfelsaft ist ungefähr soviel wie in fünf Tropfen einer ca. 50 Vol.-% igen alkoholhaltigen Arznei)


Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
09:00 - 20:00 Uhr

Samstag
09:00 - 18:00 Uhr
Apotheke im PEP
Gerichtswiesen 39
04668 Grimma
Tel: 03437/942323
Fax: 03437/942324